Montag, 27. Februar 2012

Die Psychologie der Farben

"Der Wirkung von Farben kann sich keiner entziehen" erklärt der Psychologe und Farbtherapeut Dr. Justus Brehmer. Jede Farbe hat ihre individuelle Strahlungsenergie, die blitzschnell in Nervenimpulse umgewandelt und zum Gehirn geleitet wird. Hier löst sie Reaktionen aus, die uns beeinflussen - ohne dass wir es merken oder auch nur ahnen. 

Mit Pflanzenfarben gefärbt

Für mich sind Farben seid ich denken kann eine spannende Sache und so gehört das Färben mit Naturfarben und auch die Beschäftigung mit der Wirkung von Farben zu meinen Leidenschaften und als Psychologin auch zu meiner täglichen Arbeit. In meinem Kurs "Färben mit Pflanzenfarben tut der Seele gut"  und "Eco Print" Farben und Pflanzendruck auf Stoff gebe ich nicht nur Wissen über das Färben und das Material weiter, sondern als Psychologin und Burnoutherapeutin möchte ich auch immer was für die Seele tun. Daher gibt es bei meinen Kursen auch immer eine Einladung zum Farbpsychologischen Testbild. Die Einladung wurde immer rege angenommen und so konnte jeder mit Hilfe des Farbtestes, eine Orientierung über sich selbst und die Wirkung von Farben bekommen.

Von morgens bis abends werden wir von Farben begleitet. Die meisten von uns haben eine oder mehrere Lieblingsfarben, für ihren Pulli oder Schal und manche mögen es möglichst bunt, andere wieder eher Ton in Ton, weiß oder einfarbig und viele verbinden zumeist etwas damit. Oft spiegeln die Farben die wir tragen auch eine Lebenslage - Stimmung wieder.

Farbpsychologisches zu: 
Obwohl wir im Alltag ständig von verschiedenen Farben umgeben sind, denken trotzdem viele eher selten bewusst über deren Wirkung nach - anders als zahlreiche Wissenschaftler. Daher möchte ich dazu in meinen Beiträgen nach und nach einiges an Information zusammentragen

Schneeglöckchen

Wenn das Schneeglöckchen blüht ist der Winter endlich vorbei heisst es. Und so hoffen wir natürlich alle, dass es das jetzt war mit dem Winter.

Endlich Frühling

Auch als Heilpflanze wird das Schneeglöckchen eingesetzt, das war mir neu. Wer mit Kindern Schneeglöckchen basteln möchte findet das hier. Gefilzt fand ich Schneeglöckchen hier ganz schön umgesetzt. 

 Wenn die Schneeglöckchen blühen muss ich auch immer ganz besonders an meine "Blumen-Malerin-Oma" denken, die dieses wunderbare Schneeglöckchenbild gemalt hat, das bei mir als Erinnerung an sie hängt.
 
Schneeglöckchen gemalt mit Ölkreiden 1986 von IDJ

Meine Oma hat sehr viel gemalt, besonders als Ressource gegen ihre Krankheit, doch dieses Bild gehört zu meinen absoluten Lieblings-bildern von ihr. Sie pflückte oder kaufte große Blumensträuße und malte sie dann. Wichtig war ihr dazu auch immer die richtige Vase und dann wurde alles sehr schön dekoriert und gemalt. Ich bin froh solche Erinnerungen und Erinnerungsstücke an Sie zu haben. Zu meinen Erinnerungsstücken an sie zählen auch über 50 Sück von diesen gehäkelten Filetstücken:



Ein Häkelstück  hat eine Größe von  5,5 x 5,5 cm, mir unbegreiflich wie man so klein häkeln kann. 



Nun baue ich Teile, der Filetarbeit oft in meine Embellisher - Arbeiten mit ein und so ist ein Teil von meiner Oma an vielen Stellen für mich präsent und erinnert.

Embellisher Arbeit in rot-orange
 Trauer braucht Erinnerung ! "Erinnerung ist mehr als ein Trost, sie ist eine innere Begegnung mit dem Verstorbenen." meint der Psychologe Roland Kachler bei einem Vortrag



"Die innere Begegnung sei wichtig für den Trauerprozess. Er sprach von drei verdrängten "Schwestern", die zugelassen werden sollten. Das "Mitgefühl" für den Verstorbenen sei eine davon und eine emotionale Brücke für den verlorenen, geliebten Menschen. Die zweite Schwester sei die "Sehnsucht" zum Verstorbenen und ebenfalls eine weitere Brücke. Die "Liebe" sei die dritte verdrängte Schwester. In der Begleitung von Trauernden gäbe es oft die Angst, den Verstorbenen zu vergessen. Doch das Lachen, die Gesten und die Mimik gingen nie verloren..."






Auch  geht nie verloren die Dankbarkeit und das was bleibt von ihr: Sie weckte mein Interesse für klassische Musik, sie begeisterte mich neben meiner Mutter fürs Nähen, da sie die meiste ihrer Kleidung mit der Hand nähte, sie brachte mir Natur nahe, sie teilte mit mir die Begeisterung für Farben, sie führte mit mir philosohische Gespräche, sie "schenkte" mit ihren tollen Sohn als Vater und vieles mehr....

 "Die Erinnerung ist ein Schatz, 
den man immer wieder heben kann, 
wann man ihn braucht". 
(Roland Kachler)

Euch Allen noch eine gute Woche

Sonntag, 26. Februar 2012

Schnelle Häkelmütze Frühlings-Wind

Meine Baskenmütze habe ich leider gestern bei einer Weiterbildung vergessen und werde erst im März wieder dorthinkommen und sie abholen. Also habe ich gestern abend noch schnell in meinen Vorräten nachgesehen und noch angefangen zu häkeln. Das Ergebnis: Eine schnelle Mütze, heute morgen fertig geworden,  für den noch kalten Frühlingswind, für meine empfindlichen Ohren. 


Eigentlich sollte sie mit Schirm sein, aber der Schirm klappte immer wieder über die Augen und so gab ich es schließlich auf.  Vielleicht habt ihr ja Tips zum gelingenden Schirm stricken. Die Anleitung habe ich mir schnell im Netz gesucht.

Milchschafwolle handgesponnen, verzwirnt mit Krapp gefärbt













Das Garn ist handgesponnen,  verzwirnt und mit Krapp gefärbt. Insgesamt habe ich 115 gramm verhäkelt, das Garn hat eine Lauflänge von 100 m /100 gramm und mit Häkelnadel Nr. 7 ging es es sehr flott. Die Mütze hat sich nun heute auch schon bei einem Spaziergang bewährt.  Überall sprießt es schon.



Die Luft riecht nach Frühling, der blaue Himmel vor kahlen Zweigen macht sich gut...


 ...die Vogelgeräusche von den ziehenden Vogelzügen sind ein akustischer Genuss und auch die Sonne hat sogar schon eine richtige Kraft. Einfach so herrlich draussen zu sein. Rot für die Frühlingsmütze bedeutet für mich farbpsychologisch aktuell : Ich fühle mich kraftvoll und lebendig, es signalisiert meine Lebensfreude, meine Energie und den vollen und leidenschaftlichen Genuss des Lebens.

 Euch noch einen schönen Sonntag

Samstag, 25. Februar 2012

Gestrickte Schirme

Endlich habe ich das Bild wieder gefunden, das wollte ich euch schon nach meinem Baltikum Urlaub zeigen, hatte es jedoch auf meinem Rechner nicht mehr gefunden. Hier also nachgeliefert !

Gestrickte Schirme in Kaunas Litauen

Gestrickte  Schirme- gesehen in Litauen- hatte ich bis dato noch nicht gesehen und habe nur gestaunt über so eine Strickkunst! Habe mich gefragt wofür man die wohl verwendet, konnte mich leider mit der Strickerin nicht verständigen, da ich kein Litauisch sprach und sie kein Englisch. Auf jeden Fall eine echte Kunst, vermute als Sonnenschirme einsetzbar oder was denkt ihr ?

Donnerstag, 23. Februar 2012

Mit Safran gefärbt

Safran macht den Kuchen gel....bedeutet nach meiner Recherche nicht, dass es den Kuchen gelb macht, sondern dass es den Kuchenteig "gel" also lockerer, geschmeidig und glatt macht. Was wisst ihr darüber ? In einem Färbebuch fand ich nun auch ein Rezept fürs Färben und so fragte ich mich, wie es wohl auf Seide färbt.

Safranfäden eingeweicht

In der Regel färbe ich aus ethischen Gesichtspunkten nicht mit Lebensmitteln . Nun habe ich aber beim Aufräumen eine kleine Tüte hinter meinem Gewürzregal gefunden, wo irgendwie die Motten schon drin waren, ursprünglich war der Safran ein Geschenk einen Teil verwendete ich schon in der Küche und ich habe mich schon gewundert wo die andere Tüte abgeblieben ist.


Ich hatte 10 gramm Safran über Nacht in Wasser eingeweicht. Die Seidenschals (zusammen 40 gramm) wurden vorher in Kaltbeize eingeweicht. Bei  70 -80 Grad ließ ich dann die Safranfäden ziehen, gab sie danach in ein Tuch und kochte sie bei 70-80 Grad zusammen mit den Tüchern in einem Färbebeutel. Das ganze ließ ich dann über Nacht auskühlen.

Nun sieht das Safran gefärbte Gelb in dem Färbebuch das ich hier habe, ganz fantastisch aus und meine Farbe wurde zwar sehr glänzend allerdings sehr zart, ob es daran liegt, dass die Motten schon drin waren ? Es ist ein ganz heller  Ton, irgendwie besonders, wie ja in der Regel alle Naturfarbtöne.

Seidentücher mit Safran gefärbt

Als Safran wird der Blütenstempel des Safran-Krokus (Crocus sativus ) geerntet. Das Wort Safran stammt aus dem persischen und bedeutet ´sei gelb´. Safran wird im Herbst und Frühjahr , je nach Anbauart und Herkunft, geerntet. Um 1 Kg Safran zu erhalten sind ca. 80.000 - 120.000 Blüten erforderlich. Die Safran-Blüten werden in den frühen Morgenstunden geerntet, da dort die Blüten frisch geöffnet sind und der Gehalt an ätherischen Ölen am höchsten ist. Die Safranblüten werden dann nachbearbeitet, wobei der Safran-Stempel aus der Blüte gezogen wird. Je dunkler die Safranfäden sind, desto höher ist die Qualität. Die Safranfäden werden getrocknet und nachsortiert und dann nach Handelklassen eingeteilt.

Mit Safran gefärbte Seidentücher

Die Hauptanbauländer sind Persien, Türkei, Iran und Spanien. Safran enthält gelbe, wasserlösliche Farbstoffe, darunter Crocin A und andere Carotinoiden. Weitere Inhaltsstoffe von Safran sind ätherische Öle, die für den typischen Geruch verantwortlich sind. Safran wird auch in der Naturheilkunde eingesetzt, es ist ein wesentlicher Bestandteil des klassischen Schwedenbitter. In der Küche wird Safran ja bekanntlich zum Färben von Speisen verwendet und verleiht mediterranen Gerichten ein besonderes Aroma. Safran ist unverzichtbar zur Bereitung von Curry-Reis, Bouillabaisse oder Paella.

Ich freue mich schon wieder richtig auf die größere Färberei, mit ihren herrlichen Naturfarben,  wenn die Färbewerkstatt einen Frühlingsputz hinter sich hat und wieder mehr begehbar ist.

Seide gefärbt mit von links: Krappwurzel, Tagetes, Safran und braunen Zwiebelschalen
Alles ruft jetzt hier schon nach Draussen sein, die Schneeglöckchen blühen, die Luft riecht nach Frühling, Vogelschwärme kommen zurück und es gibt wieder mehr Licht. Herrlich ! Ich hoffe wir haben das Schlimmste hinter uns. Herzlichen Dank für eure netten Kommentare zur Alpakawolle. 

Dienstag, 21. Februar 2012

Alpaka " Die Wolle der Götter"

Alpakawolle handgesponnen vom Huacaja-Alpaka
Alpakawolle handgesponnen vom Huacaja- Alpaka

Alpaka - "Die Wolle der Götter" - gesponnen und verstrickt I

Möglichst leicht möglichst dünn, lang und trotzdem warm, sollte er sein, der Schal für meinen Sohn zum Geburtstag.

gestrickter Schal aus handgesponnener Alpakawolle

Tja welches Material nehme ich da ? Also sah ich in meinen Vorräten nach und fand noch dieses einfache dünne handgesponnene Alpakagarn, von einem Huacaja Alpaka. Das Material habe ich von hier, vom Hof nebenan. Genau das Richtige Garn, die richtige Farbe, meinte mein Sohn und so wurde es pünktlich fertig zu seinem Geburtstag.



 Ich liebe die einfachen klassischen Teile aus Naturwolle und so auch dieser Schal : 51 MA, 26 cm x 216 cm , Nadelstärke 3 in glatt rechts
(Vorderseite rechte Maschen , Rückseite linke Maschen). Der fertige Schal wiegt nur 140 gramm, die Schalmaße waren eine Anfertigung nach Wunsch !

Huacaja Alpaka

Alpakas wurden von den Vorfahren der Inkas vor mehr als 500 Jahren, aus wildlebenden Guanakos und Vicunjas gezüchtet. Es gibt zwei Alpakatypen, das Huacaya und das Suri.

Suri Alpaka
 Sie unterscheiden sich in der Struktur ihrer Faser: Das Huacaya-Alpaka hat eine feine, gleichmäßig gekräuselte Faser (Crimp) und einige Grannenhaare (Deckhaare), die möglichst fein sein sollten. Das Suri-Alpaka hingegen hat keine Kräuselung (Crimp) in der Faser, das Haar bildet gelockte, gerade Strähnen, die am Tier herabhängen. Dadurch wirken Suris oft schmaler als Huacayas.

Huacaja Alpakas
Gleichzeitig ist die Wolle von Alpaka Socken und Alpaka Decken in der Lage, Feuchtigkeit aufzunehmen und langsam an die Umgebung abzugeben. Deswegen schützt der Alpaka Pullover und der Alpaka Schal auch im Sommer gut vor einem kühlen Lüftchen, ohne dass sie ihren Träger beschweren oder „ersticken“ würden. Die Kleidungsstücke nehmen außerdem keine unangenehmen Gerüche auf und sind nach einem guten Auslüften wieder wie „frisch gewaschen“. Da es sich bei der Alpakawolle um sehr glatte Fasern handelt, schimmert ein Alpaka Schal immer sehr schön.

Alpaka Rohwolle

Alpakas fühlen sich in Gruppen am wohlsten. In Deutschland soll es derzeit 2000 Alpakas geben. Sie werden ca. 20 Jahre alt und 1x im Jahr werden sie geschoren. Neben Mohair, Seide, Kamel und Kaschmir zählt Alpaka zu den wertvollsten Naturfasern ( = Edelfaser) der Welt, wird auch als "Vlies der Götter" bezeichnet und ist eines der wohl hochwertigsten Naturprodukte.  Es gibt die Alpakafaser in mehr als 20 verschiedenen Naturtönen, von reinweiß über beige zu allen Braun- und Rotbrauntönen bis hin zu Grauabstufungen und tiefschwarz. Sehr schöne Alpakawolle  in 10 ! verschiedenen Farbtönen habe ich auch bei Astrid von der Nutztierarche Stocksee   bekommen.

Alpakagarn handgesponnen

Auch Naturversandhäuser verarbeiten Alpakafasern und hier hat mal einer für die Alpakafaser die 12 Schritte und 150 Tage vom Scheren der Faser bis zum fertigen Kleidungsstück dokumentiert .

Wolle des Alpakas hält die Wärme fünfmal besser als Schafwollgarne. Durch mikroskopisch kleine Lufttaschen hält es besser warm als fast alle anderen tierischen Fasern. Alpaka enthält kein Lanolin und ist daher für Wollallergiker geeignet. Das Wollgewicht ist sehr gering und die Faser erzielt trotzdem eine sehr hohe Wärmespeicherung.




Zum Verspinnen der Alpakafaser gibt es auch bei der Handspinngilde was zu lesen. Die Verarbeitung der Faser ist sehr schön und macht Spass. Die Wolle ist wunderbar weich , trocken, fettfrei und hat keinen starken Geruch. Zuerst wird die Faser kardiert, dann versponnen und dann erst gewaschen. Die Wolle ist so fein, dass ich sie sogar oft auch schon ohne kardieren versponnen habe.

 Auch wenn es jetzt schon manchmal frühlingshaft anmutet, so ist der Winter ja noch nicht ganz vorbei, der nächste kommt bestimmt, heute schneite es auch wieder und zudem gibt es noch kalte Abende und so kann dieses klassische Stück sicher noch oft zum Einsatz kommen und ich weiss den Hals meines Sohnes stets gut beschützt. Mutter sein hört ja nicht auf, auch wenn man keine Glucke ist und die Kinder längst erwachsen.

Vielen Dank für eure  zahlreichen Kommentare zu meinem " Tut mir gut Garn", ich habe mich sehr darüber gefreut und für die Seelenpflege ist verspinnen und verstricken von Alpakagarn auch wunderbar, da sage ich euch sicher nichts Neues.